Home » Ausrüstung, Tipp

Recycling-Outdoor-Dosenkocher

25 April 2010 12 Kommentare

Du brauchst einen ultraleichten Kocher? Du weißt noch gar nicht ob das draußen Kochen für Dich überhaupt taugt und möchtest es mal ausprobieren? Du hast gerade kein Geld für einen Outdoor-Kocher?
Dann solltest Du dringend einmal den Recycling-Dosen-Kocher in Betracht ziehen!

Da Du sicher keine Deodosen mit Treibmittel besitzt: bei irgendjemand die LEERE Dose aus dem Mülleimer klauen…

Einfach die Bohrschablone auf der letzten Seite dieses Dokuments [PDF 700kb]  ausdrucken und zuschneiden.

Um Deinen zukünftigen Kocher legen und mit Klebeband fixieren. Nochmals versichern das die Dose absolut LEER ist!

Mit einem Nagel oder einer Schraube die zukünftigen Brennlöcher vorstanzen.

Mit einem 4mm Bohrer die Löcher vorsichtig bohren. Ein Holzbohrer [die mit der Spitze] eignet sich bei Alu-Dosen hervorragend.

Damit Dein Kocher stylisch daher kommt: Farbe abschleifen, ergibt das unwiederstehliche und materialistische FINISH…

Teppichmesser-Klinge auf ein Holz mit 60mm Höhe schrauben. Die Dose so lange daran entlang drehen bis sie „durch“ ist.

Oberkante feilen und entgraten. Endfinish duch Schleifen und z.B. mit Stahlwolle verfeinern.

Bis knapp unter die Löcher Spiritus einfüllen. Ca. 1min vorheizen lassen. Der Spiritus muß oben verdampfen.

Topf drauf stellen. Ein Windschutz spart Energie. Mehrlagige Alu-Folie leistet gute Dienste.

Besonders Nachts kannst Du Dich nun am schönen „Flammenbild“ des Kochers erfreuen…

Die komplette Bauanleitung inklusiver Bohr-Schablone kannst Du hier als pdf [700kb] downloaden: anklicken für download

Im Test [ 14Grad | leichter Wind | Gletscher- Bachwasser ] hat 0,8 Liter Wasser nach ca. 12min sprudelnd im Titantopf gekocht. Das ist nicht gerade schnell, aber reicht oft aus. Tolle Anregungen und viele weiter Varianten findest Du hier:
http://zenstoves.net/Stoves.htm

Der Kocher entspricht nicht Deinen Anforderungen? Hier haben wir schon mal einen anderen getestet: fairoutdoor.de Omnifuel-Test

Sorge für eine feuersichere Umgebung und sei vorsichtig! Auf keinen Fall Benzin oder ähnliches verwenden. Es ist ein Spiritus-Kocher!
Nachbau auf eigene Gefahr…

Viel Spaß!
fairoutdoor [Martin Böhm]

12 Kommentare »

  • Andreas sagt:

    saucoole pdf-bauanleitung!!
    DANKE

  • Jan sagt:

    die Anleitung zum download ist perfekt!

  • go outside sagt:

    Hallo,

    hab gerade von Wikipedia Eure Bauanleitung runter geladen und nun auf dieser Seite gelandet. Fazit: super! Weiter so

    greez: go outside

  • Jörg sagt:

    Also ich finde die pdf-anleitung: KNÜLLER!
    Habe es am Woend ausprobiert, ist nicht ganz so sauber geworden aber funktioniert wunderbar!
    Gruß
    Jörg

  • Andreas sagt:

    Hallo,
    habe den Kocher der Anleitung nach gebaut. Funktioniert sehr gut!
    Grüße
    Andreas

  • Uli sagt:

    Hi,

    schöne Anleitung! Ich überlege auch schon einige Zeit lang, mir so einen Kocher zu bauen.
    Eine Frage nur: Hat es einen bestimmten Grund, dass Du gerade eine Deodose nimmst? Ist ja nicht ganz ungefährlich, wenn die Dose nicht völlig leer ist. Meine erste Idee wäre eine Konservendose, die gibts ja auch in allen möglichen Größen.

    Viele Grüße,
    Uli

  • fairoutdoor (author) sagt:

    Hallo Uli,

    danke für`s Feedback. War in Schweden zum Kanufahren, deshalb die Antwort leicht verspätet: klar eine Konservendose geht natürlich auch. Die Deodose ist aber schön leicht und die untere Kante nett abgerundet, was eine schöne Optik ergibt.
    Viel Spaß beim bauen und tolle Touren!

    Beste Grüße,
    Martin [fairoutdoor]

  • Julian sagt:

    DANKE!!!

  • Sebo sagt:

    Top Sache!

  • Robert sagt:

    Sogar inklusive Bohrschablone, das nenn ich mal komfortablel!

  • MYOG – Ein neues Öfchen | Outdoor-logs sagt:

    [...] einige Bauanleitungen rausgesucht um mir meinen Stove selber zu bauen. Ich habe mich dann für diese Anleitung entschieden, weil sie zum Einen echt simpel ist und zum Anderen tue ich auch noch etwas [...]

Schreibe einen Kommentar!

Füge Deinen Kommentar unten hinzu, oder trackback von Deiner eigenen Seite. Du kannst Dich auch über diese Kommentare benarichtigen lassen: via RSS.

Sei fair, bleib am Thema, kein Spam!

Dies ist eine Gravatar-taugliche Internetseite. Um einen weltweit gültigen Gravatar zu erstellen benötigst Du einen Account bei: Gravatar.